Wenn du eine Frau im Burkini siehst,

dann zieh dich nackt aus.

Beides ist Unsinn. Aber wir brauchen keine Gesetze dazu.

PIS – die Partei der Exorzisten?

SZ 27.8.16:

„Wenn man es zuspitzt, dann ist der streng katholische Chef der Partei Recht und Gerechtigkeit (Pis), Jarosław Kaczyński, nicht nur der mächtigste Mann im Hintergrund, er ist auch so etwas wie der stille, politische Exorzist seines Landes, der sich der Aufgabe verschrieben hat, die Nation von der Macht des Bösen zu reinigen, von den Dämonen des Westens nämlich, die sich verschworen haben, Polen zu zerstören. Basil Kerski, der Politikwissenschaftler, wird Kaczyński einen „Sektenführer“ nennen.

Hatte er nicht, ein gutes Jahr vor der Wahl schon, im April 2014, mit seinen Anhängern und dem Priester Stanisław Małkowski da draußen, höchst symbolisch, vor dem Warschauer Präsidentenpalast gestanden und einen Exorzismus zelebriert, ganz öffentlich, um als „wahre Katholiken“ betend die „bösen Geister“ aus Polen zu vertreiben?“

Ich kann nur sagen, Pexit, Polen raus aus Europa oder Polen, jagt Eure Arschlöcher zum Teufel, man kann es wahrlich nicht mehr anders formulieren.

Teufel in Europa? Religion für Spinner + der Papst macht mit?

SZ 27.8.16:

„Nägel hat sie gespuckt, rostig und kurz, Nägel. Auf den Boden des Allerheiligsten sprangen sie, klimpernde Nägel und Schrauben, wie ein Beweis. Als alles vollbracht, als das heilige Wasser versprengt war und sie nicht mehr brüllte wie ein Löwe, sich wand wie die Schlange, hat der Priester das Rostige aufgesammelt und vorausschauend in eines dieser durchsichtigen Plasteschälchen getan, worin man auf Märkten für gewöhnlich Krautsalate oder Eingelegtes kaufen kann. Den Deckel drauf, gut so, dass nur nichts entweiche, Dämon im Plasteschälchen, dass nur kein Nagel verloren gehe.

Haben Sie tatsächlich gesehen, wie die junge Frau die Nägel herauswürgte?

Dominika Skrok-Wolska, als Psychiaterin, Neurologin und Analytikerin geübt, Menschen möglichst hinter die Stirn zu schauen, ihre Zweifel zu ahnen, lehnt sich zurück, schlägt etwas mühevoll ihre über vier Schwangerschaften zu Säulen gekräftigten Beine übereinander und zieht den Rock über die Knie. Freundlich, doch mit einem Ton, der ins Mark trifft, sagt sie: „Ich habe die Nägel gesehen.“

Der Exorzist in der alten Mühle sagt: „In Deutschland gibt es den Teufel ja nicht. Offiziell.

…….. Etwa 200 katholische Geistliche, von ihren Bischöfen als Exorzisten beauftragt, versuchen, dem Bösen im Namen Jesu Christi beizukommen. Vor zwanzig Jahren waren es 17.“

Europa 5.0

  • wer den Exit will, soll ihn endlich vollziehen, um dem Lamentieren ein Ende zu setzen (Ungarn, Teschechien, Griechenland?, noch jemand?). Also raus mit Euch oder bleibt, aber dann muss das Thema erledigt sein.
  • Europa muss zu einer RePublik der Vielen werden (Ulrike Guerot)
  • Digitalisierung Europas
  • Klärung der Ziele Europas
  • Begeisterung der Bürger (der Vielen) für Europa ( wo bleiben die Gesellschaftskommunikation), Freude an einem positiven Europa!
  • Abschaffung der Steueroasen
  • Sozialisierung der Produktivgewinne ( so Ludwig Erhard!!, danke Ulrike Guerot für den Hinweis) – Eigentum verpflichtet, Sozialstaat, soziale Marktwirtschaft, Geimeinwohlinteresse, alles erfolgreiche Rezepte der Vergangenheit!
  • ein moralisches Europa ( lest die Bücher von Helmut Schmidt)
  • rettet die Bürger, nicht die Banken
  • Jean-Claude Juncker drohte mit einer Europäischen Arbeitslosenversicherung, macht das + alle Versicherungen als europäische Versicherungen, ein Europa, ein Versicherungsraum, Schluss mit nationalem Geplänkel!
  • ein unmittelbar vom Bürger gewähltes Parlament, daraus die Regierung, dazu einen Staatenrat und auch Regionalräte?
  • eine Europazeitung
  • europäisches Fernsehen in allen Sprachen Europas.
  • Amazon.eu
  • Firewall Europa
  • Verfassung Europa
  • Militär Europa
  • Füchtlingsaufnahme in Europa, moralisch, wirtschaftlich notwendig.
  • „USA-Exit“
  • Brexit – man sollte hier „nochmal“ ernsthaft entscheiden, wenn nicht, dann aber Brexit pronto bitte.
  • Ukraine mit Schweizer Status, vertragliche Krim-Regelungen mit Russland
  • Wiederbelebung der Beziehungnen Europas mit Russland auf wirtschaftlichem und kukturellem Gebiet
  • SZ 27.08.16: „In Polen gehört Exorzismus immer mehr zum katholischen Alltag“. Zu Teufel mit derartigen Systemen. Laizismus in Europa! Auch der Papst hilft den Flüchtlingen nicht. Weder Islam noch Katholizismus haben die Menschenrechte anerkannt. Weg mit allen Versklavungssystemen.

Orbanexit

bringt Ungarn in die Pleite – na dann mal Tschüß ?

Exit bedeutet Ruin.

RePublik Europa, ein Europa der Vielen, bedeutet Wohlstand nach Aufgabe der Nationalstaatlichkeit ………

Wer das nicht glaubt oder will, soll den Exit wählen, darf dann aber auch keine Hilfe mehr erwarten. Baut eure Zäune, ihr erwürgt euch damit selbst. Wie naiv sind denn die Bürger, die einem Exit folgen. Wenn mein Auto defekt ist, reapariere ich es und werfe es nicht weg um zu Fuß zu gehen. Noch besser und billiger ist carsharing. Das geht auch mit Europa.

SZ 25.8.2016

Die höchste Summe verzeichnet Ronald Pofalla, Ex-Kanzleramtsminister und CDU-Generalsekretär, aus dessen Bundestagsbüro 2009 Montblanc-Produkte im Wert von 3307,61 Euro bestellt worden sein sollen. An zweiter Stelle folgt die Linken-Politikerin Diana Golze, heute Sozialministerin in Brandenburg (2891,97 Euro), vor Otto Schily (SPD, 2646,69 Euro). Auch Abgeordnete von FDP und Grünen tauchen in der Liste auf. Für Lammert ist die Veröffentlichung unerfreulich, weil er seit sieben Jahren mit der Bild-Zeitung in einem Rechtsstreit steht, ob der Bundestag die Namen der Abgeordneten herausgeben muss. Ein Verfahren ist derzeit noch anhängig. Lammert hatte vergangene Woche zudem eingeräumt, dass auch aus seinem Büro 2009 ein Füller im Wert von 169,65 Euro bestellt worden war. „Ich muss mir den Schuh anziehen, auch wenn ich den Füller gar nicht selbst bestellt habe“, sagte Lammert der Saarbrücker Zeitung. Nun berichtet Bild, dass aus Lammerts Büro in den Jahren 2006 bis 2009 weitere neun Stifte von Montblanc in einem Gesamtwert von 1350 Euro bestellt worden sind. Ein Sprecher Lammerts sagte, dazu könne er keine Auskunft geben; die Belege werden routinemäßig nach fünf Jahren gelöscht.

Notvorrat (Hamster)

= duck and cover für Deutschland.

Eine Verhöhnung der Bevölkerung.